Das die eigene Website nicht mehr funktioniert kann viele Gründe haben. Nach einem Update kann es z.B. zu Inkompatibilität mit Plugins kommen oder die Website ist einem Hacker-Angriff zum Opfer gefallen. Es wäre für den Seitenbetreiber ein Super-GAU, wenn kein WordPress Backup verfügbar wäre. Doch nicht nur das reine Vorhandensein eines Backups ist wichtig. Wenn es darauf ankommt, sollte es auch ohne Probleme wieder zurückgespielt werden können.

In diesem Beitrag möchte ich dir ein Plugin vorstellen, mit dem ich selbst arbeite. Mit UpdraftPlus bist du in der Lage in wenigen Schritten ein Backup von WordPress zu erstellen und dieses auch mit wenigen Klicks wieder zurückzuspielen. Es ist dafür kein manueller Eingriff in die Datenbank nötig.

So erstellst du ein WordPress Backup mit UpdraftPlus

Nachdem du das Plugin heruntergeladen und aktiviert hast, findest du einen neuen Menüpunkt „UpdraftPlus Sicherungen“ unter „Einstellungen“.

Einstellungen für das WordPress Backup in UpdraftPlus

Unter „Datei-Sicherungsplan“ und unter „Datenbank-Sicherungsplan“ stellst du die Häufigkeit der Backups ein. Für die meisten sollte hier Täglich ausreichend sein. Wenn du sehr viele Änderungen an deiner Seite vornimmst, kannst du das Intervall auch entsprechend verkürzen. Im zweiten Feld stellst du ein, wie viele Sicherungen vorgehalten werden, bevor die älteste überschrieben wird.

Den Speicherort für das WordPress Backup auswählen

Idealerweise lässt du das Backup auf einem externen Speicher ablegen wie z.B. DropBox, Google Drive oder einem FTP-Verzeichnis. Wenn du hier nichts auswählst, werden die Backups auf deinem Webserver gespeichert. In der kostenpflichtigen Variante funktioniert das Speichern auch an mehreren Orten.

Den Inhalt des WordPress Backups festlegen

Schließlich kannst du noch auswählen, welche WordPress Verzeichnisse gesichert werden sollen und was von der Sicherung ausgeschlossen werden soll. UpdraftPlus hat diese Einstellungen schon für dich ausgewählt und lässt Backup-Dateien und Verzeichnisse für den Cache außen vor.

Das war es auch schon. UpdraftPlus führt jetzt automatisch Backups von WordPress durch. Wenn du Änderungen vornimmst, kannst du auch jederzeit manuell ein Backup anstoßen. Dazu wechselst du einfach in den Reiter „Aktueller Status“ und klickst auf „Jetzt sichern“.

So Spielst du ein WordPress Backup zurück

Alle Sicherungen findest du im Reiter „Existierende Sicherungen“.

Ein wordPress Backup zurückspielen mit UpdraftPlus

Klicke einfach hinter der betreffenden Sicherung auf  „Wiederherstellen“.

UpdraftPlus zum Rücksichern eines WordPress Backups verwenden

Jetzt muss du nur nochmals deine Auswahl bestätigen und dein WordPress Backup ist zuverlässig zurückgespielt.

Natürlich bietet sich es an, das Ganze einmal für den Ernstfall zu proben 😉

In diesem Video erkläre ich dir noch einmal alles ganz genau