In diesem Beitrag möchte ich dir eine tolle Alternative zu dem beliebten Plugin Contact Form 7 vorstellen. Caldera Forms ist nicht nur wesentlich umfangreicher als Contact Form 7 sondern auch ganz einfach zu bedienen.

So erstellst du ganz einfach ansprechende Kontaktformulare mit Caldera Forms

Nach der Installation findest du in der Seitenleiste einen neuen Menüpunkt. Die Oberfläche ist sehr minimalistisch gehalten und durch den Blinkenden Button „Neues Formular“ ist sofort klar, was zu tun ist.

Caldera Forms direkt nach der Installation

Caldera Forms direkt nach der Installation

 

Als nächstes wirst du gefragt, ob du ein Template zum Erstellen deines neuen Kontaktformulars verwenden möchtest oder lieber bei Null beginnen möchtest. Ich habe mich für das blanke Kontaktformular entschieden. Als nächstes gelangst du in die Ansicht, in der du dein Formular bearbeiten bzw. erstellen kannst. Die Oberfläche ist sehr aufgeräumt und übersichtlich. Es blinkt wieder ein Button, der dich auffordert ein Formular-Feld per Drag & Drop zu erstellen. In meinem Beispiel möchte ich ein 2-Spaltiges Formular erstellen. Das geht ganz einfach, indem ich einfach auf die beiden Pfeile in der Mitte klicke. Genau an dieser Stelle wird jetzt mein Zeile geteilt, einfacher geht es nicht.

Caldera Forms 2-Spalten erzeugen

2 Spalten in Caldera Forms erzeugen

 

2-Spaltiges Kontaktformular in WordPress erzeugen

 

Um ein neues Feld in einer Spalte zu erzeugen kannst du entweder die Drag & Drop Methode über „Add Field“ verwenden, oder auf das Plus-Zeichen in der jeweiligen Spalte klicken. Die Möglichkeiten, die du hier hast sind gigantisch. Du kannst hier Basis-Elemente wie einfache Textfelder, E-Mail Adressen, Telefon und buttons wählen oder dich für Dropdown-Menüs, Radio Buttons oder Check-Boxen entscheiden, um nur einige zu nennen. Es stehen hier im Gesamten 30 Elemente zur Verfügung.

Elemente in Caldera Forms

Felder in caldera Forms einfügen

Nachdem alle einzelnen Felder wie Vorname, Nachname, E-Mail, Adresse und Nachrichtenfeld  erstellt sind, geht es in die Einstellungen für das Formular. Auch hier wurde nicht mit Möglichkeiten gegeizt. Es lässt sich alles Einstellen, was das Herz begehrt. Hier findest du Standard Einstellungen wie z.B. die Mail-Adressen an die die Nachricht gesendet werden soll oder den Text, der nach dem Absenden des Formulars angezeigt werden soll. Unter dem Punkt „Prozessoren“ kannst du eine Weiterleitung auf eine andere Seite nach dem Absenden einrichten. Auch automatisierte Antworten lassen sich hier konfigurieren.

In diesem Video zeige ich dir, wie du mit Caldera Forms ein Kontaktformular erstellst

Fazit:

Caldera Forms ist eine hervorragende Alternative zu Contact Form 7, schon alleine wegen den sehr umfangreichen Möglichkeiten. Für ein kostenloses Plugin wirklich ganz großes Kino. Gerade wenn du auf einfache Art und Weise 2-Spaltige Kontaktformulare in WordPress erstellen möchtest, solltest du dir dieses Plugin einmal ansehen.